Pflegetipps für glattes, langes Haar

Hier verraten wir einfache Handgriffe und Anwendungsempfehlungen aus dem persönlichen Erfahrungsschatz unserer Kunden. Ein Umstellen von konventioneller Haarpflege auf feste Produkte ist ungewohnt und erfordert manchmal ein paar kleine Änderungen in der täglichen Routine. Hat man erstmal den Dreh raus, wundert man sich wie einfach und wenig aufwändig Haarpflege sein kann. Und das Beste: die Haare wachsen und wachsen und wachsen..

Die erste Frage, die sich stellt ist: welches Produkt verwende ich? Haarseife oder doch einen Shampoo-Stein mit Tensidanteil? Muß ich auf mein geliebtes Shampoo aus der Plastikflasche verzichten?


Es gibt verschiedene Philosophien und nicht selten sind sie mit einer mehr oder weniger ökologischen Grundhaltung verbunden. Aber am Ende möchte jeder nur eines: gesunde, glänzende Haare mit möglichst wenig Zeitaufwand.


In unserem Blog stellen wir für die individuellen Ansprüche Tipps zusammen, damit die Haarpflege Spaß macht und zum gewünschten Ergebnis führt.

1. Teil: Haarpflegetipps

Haarwäsche: Calendula Shampoo-Stein bei empfindlicher Kopfhaut

 

                      Aloe Vera Shampoo-Stein bei normaler Kopfhaut

 

Anwendung: Den Shampoo-Stein in Kreisbewegungen über das nasse Haar streichen. Mit viel Wasser aufschäumen und ausspülen. Schmutz, Fett und enventuelle Rückstände von Stylingprodukten müssen bei der ersten Wäsche entfernt werden. Nochmals shampoonieren und das feste Shampoo 1 - 2 Minuten einwirken lassen.

Dann ausspülen bis die Haare "quietschen".

 

Zum Trocknen die Haare mit einem Handtuch ausdrücken, nicht trockenrubbeln!

Je nach Temperatur die Haare dann lufttrocknen lassen oder mit lauwarmer Temperatur über Kopf föhnen.

 

Mit einem Kamm mit großen, langen und abgerundeten Zinken die Haare vorsichtig durchkämmen. Danach mit einer Langhaarbürste mit ein paar großen Strichen die Haare durchbürsten.

 

Haarstyle: offen tragen und sich bewundern lassen ;-)

 

Oder:

 

Haarwäsche: Haarseife & Conditioner Sandelholz

 

Anwendung: Haarseife & Conditioner Sandelholz in Kreisbewegungen über das nasse Haar streichen und shampoonieren. Die Haarseife muss üppigen Schaum entwickeln, sonst den Vorgang wiederholen. Die Haarseifen sind mit ätherischen Ölen angereichert, die eine Wirkung auf die Kopfhaut haben. Deshalb auch bei der Haarseife ruhig 1 - 2 Minuten Einwirkzeit einplanen. Auch hier gilt wieder: die Haare so lange ausspülen, bis sie quietschen.

 

Haare mit einem Handtuch ausdrücken und mit einem grobzinkingen Kamm durchkämmen.

Hier wieder unbedingt darauf achten, dass die Zinken abgerundet sind, da Haarschäden sonst vorprogrammiert sind.

 

Zum Trocknen die Haare über Kopf föhnen. Die Temperatur kann hier etwas höher sein, da die unverseifbaren Anteile die Struktur etwas verändern. Die Haare fühlen sich fester, teilweise sogar etwas "klätschig" an. Das ist normal und nimmt nach einigen Stunden ab. Dann die Haare entweder mit den Fingern frisieren oder nochmals kämmen. Nicht bürsten.

 

Haarstyle: Knoten, Hochsteckfrisuren, Zöpfe, Pferdeschwanz. Die Haare sind formbar, haben Volumen und rutschen nicht.

 

Tipp für eine Wow-Abendfrisur: Haare nach dem Föhnen zu einem Knoten auf dem Oberkopf frisieren. Dann Tageswerk vollbringen und die Haare gut durchtrocknen lassen. Meist befindet sich in den Spitzen noch eine Restfeuchte, die man für eine schöne Welle nutzen kann.

Am Abend Haare aufmachen, nur mit den Fingern durchfahren und eventuell etwas Haarspray auf die Längen spühen. Tolles Volumen und ein schöner Schwung sind das Ergebnis. Hält den ganzen Abend.

 

 

Haarpflege mit Haarseife und Shampoo-Stein - Naturseifen und Wellness-Shop


Glänzendes Haar mit fester Struktur


Ein Wechsel von festem Shampoo und Haarseife empfiehlt sich folgenden Abständen:


2x Shampoo-Stein, 1 x Haarseife


Bei besonderer Beanspruchung oder im Sommer kann das Verhältnis umgedreht werden:


2 x Haarseife, 1 x Shampoo-Stein


Bei dieser Art Haarpflege werden erfahrungsgemäß die Abstände zwischen den Wäschen nach 2 - 3 Wochen deutlich größer. Die Talgproduktion reguliert sich und die Haare werden widerstandsfähiger.

Nebenbei spart man auch noch Geld.


Sind noch Restbestände von flüssigem Shampoo vorhanden, verwendet man sie am besten nur 1-2 x pro Monat.

Wichtig:

Da unser festes Shampoo keine Füllstoffe enthält, bitte die Shampoo-Steine nach Gebrauch gut abtrocknen lassen. Sollte der Stein zerbrechen weil er schon sehr dünn ist, die kleinen Teile in der Handfläche zerdrücken, aufschäumen und so komplett aufbrauchen. Alternativ kann man ein Seifensäckchen benutzen:

einfach die Reste in das Seifensäckchen geben, unter den Wasserstrahl halten und über dem Kopf ausdrücken.